Niederlage im Lewitzderby

Updated: Aug 24


Während im Ostseestadion das große Nordderby stattfand, bekamen wir es auf heimischem Grün mit unseren Nachbarn aus Sukow zu tun. Weniger brisant als das Derby in Rostock, aber nicht weniger heiß erwartet.



Mit Leicht veränderter Formation und einer besseren Einstellung ging es dieses mal deutlich besser von der Hand. Selbst der frühe Rückstand warf uns nicht aus der Bahn. Heute wollten wir unser Spiel durchziehen. So stellten wir in der 15 Minute auf 1:1 und waren wieder in der Partie. Was uns aber immer wieder fehlt ist die Konzentration und Konstanz. 10 Minuten nach dem Ausgleich konnte Sukow wieder auf 2:1 erhöhen und dieses Ergebnis in die Pause bringen.

So leicht wie gegen Crivitz machten wir es unseren Gästen dieses Mal aber nicht. Immer wieder hatten auch wir hochkarätige Torchancen, die wir aber allesamt liegen ließen. Auf Dauer ist das eine unserer größten Baustellen. An Kampf und Einstellung mangelt es jedenfalls nicht. Exemplarisch dafür steht ein 55-Meter-Sprint von Felix K. der selbst bei einem Spielstand von 4:1 in der 89 Minute, noch versuchte alles rauszuholen.


In der 2. Halbzeit hatten wir dann ein bisschen Pech. Direkt nach dem 3:1 mussten wir verletzungsbedingt auf der Torwartposition wechseln. Gute Besserung Ricardo! In der 80. Minute machte Sukow dann den Deckel drauf. 4:1 lautete dann auch der Endstand. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht viele Worte über den Spielverlauf verlieren, denn die Spiele gleichen sich an vielen Stellen. Wir kennen unsere Probleme und arbeiten hart daran diese auszumerzen. In den letzten Jahren haben wir so viele Schritte in die Richtige Richtung gemacht, dass unser Weg zwangsläufig nach oben führen wird.




Dieses Spiel stand auch ein bisschen unter einem traurigen Zeichen. Unser Yannick hat sich im Spiel gegen Sportnitz-Dütschow einen Anriss seines Kreuzbandes zugezogen. Wir wünschen eine gute und schnelle Genesung. Hoffentlich sehen wir dich bald wieder auf dem Platz!


Für uns gehts am kommenden Sonntag (28.08.22, 14:00 Uhr) auswärts gegen den SV Warsow ran. Auch hier werden wir wieder alles in die Waagschale werfen um 3 Punkt mitzunehmen.


Unser Torschütze: Flo Laffien, 1:1, 15. Minute


Bis dann!

ehrlich.anders.tramm

78 views0 comments

Recent Posts

See All